Das Blasorchester Daubach hat vom 24. - 26. August 2018 sein
60-jähriges Bestehen mit einem großen Fest auf dem Dorfplatz in Daubach gefeiert.




RäuberMit der "Kölschen Nacht" begann am Freitagabend das Festwochenende. Die Eröffnung spielte das Blasorchester Daubach und gab sich somit selbst sein Geburtstagsständchen. Unter anderen wurden der "Daubacher Jubiläumsmarsch" aufgeführt, der eigens für das Jubiläum vom Vereinsmusiker Walter L. Born komponiert und arrangiert wurde. Im Anschluss sorgten dann die aus Funk und Fernsehen bekannte Kölsche Band "Räuber" für ordentlich Stimmung und im prall gefüllten Festzelt. Mit ihren Hits wie "Für die Iwigkeit", "Titicacasee" und "Schau mit in die Augen" ernteten die Musiker tosenden Applaus und sorgten für nicht enden wollende Fan-Gesänge.



Die BrasserieDer Samstag stand ganz unter dem Motto "I ♥ Blasmusik". Der Musikverein Ebernhahn eröffnete den Abend mit einem bunten Programm aus traditioneller und moderner Blasmusik, ehe die zehnköpfige Brass-Band "Die Brasserie" aus Friedrichshafen am Bodensee das musikalische Zepter übernahm. Die Gewinner der Ländle-Brass Challenge, des Volxmusik Grandprix und des SWR-Blechduells wussten, wie sie die Stimmung in kürzester Zeit zum Kochen brachten und boten dem Publikum ein unglaubliches Power-Programm aus allerlei Top-Hits aus Pop und Rock, sowie diversen Eigenkompositionen.




Der Fest-Sonntag war Familientag mit allerlei Unterhaltung für Groß und Klein. Im Rahmen eines Festgottesdienstes wurde vom Blasorchester Daubach und einem eigens gegründeten Projektchor die "Missa Brevis" von Jacob de Haan aufgeführt. Die weitere musikalische Gestaltung übernahm zunächst der Musikverein Holler mit einem festlichen Bühnenprogramm und einigen Gesangseinlagen. Zum Dämmerschoppen hin verabschiedete sich das Blasorchester Daubach noch einmal von seinem Publikum und lud alle willigen Musiker im Rahmen einer "Offenen Bühne" zum Mitmachen ein.




Blasorchester Daubach - DankeEs war ein unglaubliches Wochenende, mit vielen tollen Begegnungen, alten und neuen Freunden, musikalischen Highlights und einer menge Freude, die wir zum einen selbst hatten und die wir unserem Publikum und unseren Gästen hier in Daubach bereiten durften. Wir sagen DANKE!